Pressemitteilung vom 29. März