Sensburg: Bund finanziert barrierefreien Umbau des Bahnhofs Oeventrop

09.11.2018

Berlin/ Arnsberg. Der Bund finanziert den barrierefreien Umbau des Bahnhofs in Arnsberg-Oeventrop. Das gibt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg bekannt.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat in seiner gestrigen (Donnerstag, 08. November 2018) Sitzung beschlossen, dass der Bahnhof Oeventrop in den kommenden Jahren im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms des Bundes barrierefrei umgebaut werden soll. Der Bund stellt für dieses Programm in den kommenden Jahren insgesamt 330 Millionen Euro für entsprechende Baumaßnahmen an kleineren Bahnhöfen zur Verfügung. Der Bahnhof Oeventrop ist einer von deutschlandweit 118 Bahnhöfen die von dem Programm des Bundes profitieren. Dort sollen insbesondere die Bahnsteige modernisiert werden, um einen barrierefreien Zugang zu den Zügen zu ermöglichen.

„Ich freue mich, dass der Bahnhof Oeventrop nun von dem Investitionsprogramm des Bundes profitieren kann. Damit wird auch die Attraktivität der Oberen Ruhrtalbahn weiter gesteigert. Von dem Umbau werden nicht nur Menschen mit Behinderungen profitieren, sondern auch Familien mit Kinderwagen und Radfahrer“, so Patrick Sensburg.