Sensburg zu Gast bei den Unternehmensgründern von Enktro in Arnsberg

20.11.2018

Arnsberg. Im Rahmen seiner regelmäßigen Firmenbesuche war der heimische Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg nun in Arnsberg bei den Unternehmensgründern Benjamin und Philipp Schenk und ihrem Unternehmen Enktro zu Gast.

Das 2013 von den Brüdern gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung, das Layouten und die Fertigung von elektronischen Baugruppen für die Elektronik-Industrie, Leuchten-Industrie und Medizintechnik. In Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt das junge Unternehmen individuelle und innovative Lösungen und kann diese dann auch vor Ort von kleinen Serien bis hin zu großen Stückzahlen fertigen. Dabei hat sich das junge Unternehmen bereits einen festen Kundenstamm von namhaften Unternehmen aus der Region und darüber hinaus erarbeitet. Enktro beschäftigt derzeit 14 Mitarbeiter. Aufgrund der positiven Entwicklung ist für das kommende Jahr eine deutliche Vergrößerung der Produktionsfläche geplant. „Bislang produzieren wir unter beengten Bedingungen in einem alten Bürogebäude. Daher freuen wir uns auf diesen Schritt, der für unser Unternehmen weitere Wachstumsmöglichkeiten vor Ort eröffnet“, so die beiden Enktro-Geschäftsführer Benjamin und Philipp Schenk.

Vor Ort informierte sich Sensburg über die Entwicklung und das Leistungsspektrum des jungen Unternehmens. Dabei spielten auch die Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen im Hochsauerlandkreis eine wichtige Rolle in dem Gespräch. „Ich finde es toll, was die beiden Jungunternehmer hier in kurzer Zeit bereits aufgebaut haben. Hier zeigt sich einmal mehr, was für eine innovative Wirtschaft wir in der Region haben", so Sensburg.

Patrick Sensburg (links) mit den beiden Unternehmensgründern Benjamin und Philipp Schenk (zweiter und dritter von links).