Pressemitteilung vom 4. April 2018