Sensburg: Bund fördert Glasfaser-Ausbau in Brilon-Wald

24.03.2020

Der Bund fördert den Breitbandausbau im Gewerbegebiet Brilon-Wald mit 100.000 Euro. Dies gibt der Briloner Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg bekannt. „Damit profitiert erneut ein Gewerbegebiet im Hochsauerlandkreis von der Breitbandförderung des Bundes. Für die Stadt Brilon und den Hochsauerlandkreis sind das gute Nachrichten“, so Sensburg.

Mit der Förderung sollen zunächst die Firma Condensator Dominit und das Autohaus Köhler in Brilon-Wald an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Sollten sich künftig noch weitere Unternehmen auf der ehemaligen Degussa-Fläche ansiedeln, könnten aber natürlich auch diese von dem geförderten Glasfaseranschluss profitieren.

Das Unternehmen Condensator Dominit, das auf Anlagetechnik in Stromnetzen spezialisiert ist, hatte 2017 einen Großteil der ehemaligen Degussa-Fläche am Bahnhof Brilon-Wald erworben und dort in den vergangenen Jahren neu gebaut. Teilbereiche der Produktion sind bereits vom alten Standort im Gewerbegebiet Bremecke nach Brilon-Wald umgezogen. Offiziell eröffnet werden soll der neue Standort jedoch erst im April.

„Mit der Breitbandförderung des Bundes wird nun sichergestellt, dass Condensator Dominit am neuen Unternehmensstandort auch einen schnellen Internetzugang bekommt. Auch Autohaus Köhler profitiert von der Förderung und darüber hinaus werden auch die restlichen freien Gewerbeflächen auf dem ehemaligen Degussa-Gelände aufgewertet“, freut sich Wolfgang Diekmann, der Brilon Wald sowohl im Rat der Stadt Brilon, als auch im Kreistag des Hochsauerlandkreises vertritt. Sensburg und Diekmann hatten das Unternehmen 2017 gemeinsam besucht und sich auch gemeinsam gegenüber dem Bund und dem Hochsauerlandkreis für eine Förderung des Breitbandausbaus eingesetzt.