Sensburg stv. Bundesvorsitzender bei den Christdemokraten für das Leben

30.06.2021

Der sauerländer CDU-Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg ist am vergangenen Samstag zum neuen stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Christdemokraten für das Leben gewählt worden. Die bundesweit tätige Initiative setzt sich innerhalb von CDU und CSU für die Themen des Lebensschutzes ein.

Patrick Sensburg stand bereits in den vergangenen Jahren in einem engen und regelmäßigen Austausch mit den Christdemokraten für das Leben, die 1985 auf Initiative der Meschederin Johanna Gräfin von Westphalen gegründet worden war.

„Ob bei der Präimplantationsdiagnostik, den Diskussionen um Sterbe- und Suizidbeihilfe oder beim Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche: Bei vielen Themen des Lebensschutzes habe ich bereits in den vergangenen Jahren eng und vertrauensvoll mit den 'Christdemokraten für das Leben' zusammengearbeitet. Ich freue mich daher über das Vertrauen, dass mir die Delegierten der Bundesversammlung am vergangenen Samstag geschenkt haben und freue mich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Bundesvorsitzenden Susanne Wenzel und dem gesamten Bundesvorstand“, so Sensburg.

Die Initiative Christdemokraten für das Leben wird getragen von Mitgliedern der Unionsparteien, die den Lebensschutz in Deutschland durch politisches Handeln und Bewusstseinsbildung verstärken wollen. Als einzige auch politisch und parlamentarisch verankerte Initiative für das Lebensrecht in Deutschland arbeiten die Christdemokraten für das Leben mit vielen Organisationen in Deutschland und in Europa zusammen.